Gong-Meditation

16. August 2020 von 15.00 - 17.30 Uhr

Katja Fateh Wysotzki

Der Gong erzeugt Schwingungen, die ein sehr breites Spektrum abdecken und dadurch umfassend auf unser Körper-Geist-Seele-Energie-System einwirken. Es wird gesagt, er bilde am ehesten den Klang des Urknalls nach und verbindet uns dadurch mit dem Urklang der Schöpfung. Du kannst dich tief entspannen und aus dem Verstand ins reine Wahrnehmen abtauchen.  Dadurch kann der Gong eine sehr reinigende, befreiende und wohltuende Wirkung auf allen Ebenen hervorrufen. 

 

Bevor wir beginnen wird dein System mit einem Set aus dem Kundalini Yoga auf das Gongspiel vorbereitet.

  • Während du den Gong hörst, liegst Du bequem und zugedeckt auf Deiner Matte.
  • Der Klang beginnt sehr subtil, und vielleicht nimmst du ihn zu Beginn gar nicht recht wahr. Er breitet sich erst nach und nach aus, um dann in immer größeren Wellen auf dich zuzuströmen. Der Moment, in dem der Gong seine volle Wirkung entwickelt, ist sehr kraftvoll und intensiv. Lässt du hier los, vibrierst du mit dem Klang des Universums, wirst eins mit allem um dich herum.
  • Zum Abschluss wird sich zur Erdung noch mal bewegt.

Was brauchst du und was gibt es zu beachten?

  • Bringe bitte bequeme Kleidung, Yogamatte, Wasser, Decke und evt. ein kleines Kissen mit.
  • Verzichte auf schwere Mahlzeiten 2 Stunden vor Beginn der Gong-Meditation, sowie generell auf alle berauschenden Mittel (auch Kaffee, Cola und schwarzer Tee)
  • Solltest Du Dich zur Zeit in einer gesundheitlich herausfordernden Lebensphase befinden (körperlich oder psychisch), dann nimm bitte Kontakt mit mir auf, um gemeinsam zu klären, ob die Teilnahme für Dich gerade geeignet ist.

Ich freue mich auf Dich!

Fateh

Die Gongmeditation findet im Garten statt.

 

Kosten: 30 € / Person

 

Kontakt Fateh: info@seelen-archaeologie.de 

 

Anmeldung über Haus Ananta:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.